Freies WLAN wird immer dichter

Vor nicht einmal 4 Wochen hat der Verein Freifunk Harz e.V. den Förderbescheid zusammen mit Vertretern der Welterbestadt in Empfang nehmen dürfen. So sind bereits heute 30 Zugangspunkt dazu gekommen bzw. ausgetauscht wurden. Damit rüsten sich die Einzelhändler für zukünftige Onlineangebote der Stadt bzw. für dessen eigene Präsentationen.

Der Fortschritt ist einzigartig für den Harz. Unsere Partner haben den Zahn der Zeit erkannt und bereiten sich bereits mit diesem Beitrag auf das große Festjahr 2019 vor. 

In Sachsen-Anhalt gibt es Freifunk an über 1.000 Zugangspunkten in der Altmark, im Harz und den Regionen Halle und Magdeburg. Die Nutzung ist frei von Registrierung. Aktuell gibt es über 22 000 frei zugängliche Freifunk-Knoten in über 220 Städten und Gemeinden in Deutschland.

Jeder kann mitmachen. Unter https://harz.freifunk.net gibt es nähere Informationen.

Einzelhandel im Welterbe Quedlinburg bei „makro“

 

QuedlinburG - Die Initiative „Einkaufserlebnis historische Innenstadt Quedlinburg“ ist weit über die Stadt hinaus auf Interesse gestoßen: An der Pressekonferenz, bei der die Stadtverwaltung bereits Erfolgtes und noch Geplantes vorstellte, nahm auch ein Team des ZDF teil, das zudem Oberbürgermeister Frank Ruch (CDU) und Einzelhändler interviewte.

 

Beitrag ist vier Minuten lang

Gesendet werden soll der Beitrag über Quedlinburg, der - wie Wirtschaftsförderer Henning Rode im Wirtschaftsausschuss informierte, rund vier Minuten lang sein soll - am Freitag, 26. Januar, im Wirtschaftsmagazin „makro“. Ausgestrahlt wird es bei „3sat“. Thema dieser Sendung ist der „Existenzkampf im Einzelhandel - Angriff aus dem Internet“.

Weiterlesen: Einzelhandel im Welterbe Quedlinburg bei „makro“